Imholz Stiftung Logo
  • Was wir tun
  • Gesuche an uns
  • Marktplatz
  • News
  • Wer wir sind
  • Spenden
  • Kontakt
  • DE

UNTERSTÜTZUNG PROJEKT SCHWEIZ

2022-36-CHE-SDG 3 / Verein ALS Schweiz

SDG 3: Gesundheit und Wohlergehen

Verein ALS Schweiz, Basel, Schweiz

Land

Schweiz – der Verein ALS ist schweizweit tätig und international vernetzt

 

Allgemein

Die Zeit nach der ALS-Diagnose ist für Betroffene und deren Angehörige eine emotional äusserst schwere Belastung. Während dieser schwierigen Phase bietet der Verein ALS Schweiz Unterstützung an. Er vernetzt von ALS betroffene Menschen miteinander und vermittelt wertvolle Informationen über Pflege und Betreuung, Entlastung und Beschaffung von Hilfsmitteln, behindertengerechten Umbau von Haus oder Wohnung.

Der Verein ALS Schweiz berät Betroffene in rechtlichen, behördlichen und administrativen Belangen. Er vertritt deren Interessen auf nationaler Ebene. Dabei arbeitet er eng mit anderen Fachstellen und Organisationen im Gesundheitswesen und Sozialbereich zusammen. Er ist ebenfalls vernetzt mit internationalen Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen.

 

Was ist ALS = Amyotropher Lateralsklerose

Die Krankheit greift motorische Nervenzellen vom Hirn/Rückenmark sowie der peripheren Nerven an (sog. Motoneurone), welche für die bewusste Steuerung unserer Skelettmuskulatur zuständig sind. Wenn wir beispielsweise nach einer Tasse greifen oder den Hausschlüssel drehen. Durch den Untergang der Motoneuronen gelangen die Signale aus dem Hirn nicht mehr bis zu den Muskeln. Als Folge davon vermindert sich die Beweglichkeit und Kraft der Muskulatur und geht im Verlauf der Krankheit verloren.

Weltweit sind ca. 400’000 Personen von ALS betroffen, in der Schweiz ca. 500 bis 600 Menschen. Trotz internationaler Forschung sind die Ursachen von ALS noch unklar. Von den ersten Symptomen bis zur Diagnose vergehen im Durchschnitt eineinhalb Jahre. ALS tritt am häufigsten zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr auf. Männer sind etwas häufiger betroffen als Frauen.

 

Projektunterstützung

Hilfsmittel ausleihen

Mit ALS können selbst einfachste Handgriffe unmöglich werden: Ein Glas Wasser aus der Küche holen, wenn man Durst hat – ohne fremde Hilfe nicht mehr machbar. Technische Hilfsmittel ermöglichen es, in gewissen Bereichen länger selbstständig bleiben zu können. So gibt es zum Beispiel Hilfsmittel für Mobilität, Atmung und Kommunikation. Anschaffung und individuelle Anpassung von Hilfsmitteln erfordern jedoch Zeit, finanzielle Mittel und vielfach das Know-how von Fachpersonen. Der Verein ALS Schweiz hat ein Kernangebot von Hilfsmitteln, die in der Regel aus dem Depot sofort verfügbar sind oder für die eine kurze Wartezeit besteht.

Zum Kernangebot gehören: Falt- / Transportrollstuhl, Handrollstuhl, Sitzkissen, Aufstehsessel, Aufstehlifter, Aufrichter, Pflegerollstuhl, Pflegebett, Antidekubitusmatratze, Wechseldruckmatratze, Badelifte, Badewannenkran und Deckenlift, Patientenheber, Tragtücher, Duschklappsitz, Toilettenstuhl, Duschstuhl, Dusch/Toilettenrollstuhl, E-fix zu Rollstühlen.

Viele Hilfsmittel sind aus Schenkungen und somit nicht neu. Sie werden von den Depotpartnern gewartet und wenn nötig angepasst.

 

Website Verein
ALS Schweiz